Pharmazie

Der Markt der Arzneimittel in Russland wächst mit stabil hohen Raten unabhängig von der Wirtschaftskonjunktur, sein Umfang überschritt die Marke von 1 Bio. 200 Mlrd. Rubel. Dabei werden drei Viertel der in Russland verkauften Medikamente importiert. Somit sind unter den zwanzig führenden Produzenten der Arzneimittel, gemessen nach Verkaufsmengen, nur zwei russische Firmen vorhanden. Um diese Tendenz zu ändern, wurden Präferenzen für russische Hersteller im System der staatlichen Beschaffungen von Arzneipräparaten eingeführt, welches ca. 25% des Marktes ausmacht.

Die einheimischen Hersteller bestreben es,  den Abstand zu den ausländischen Kollegen zu kürzen, indem sie ihre Produktionsstellen modernisieren und übliche Normen der Produktionspraxis (Good Manufacturing Practice — GMP) einführen. Dabei überschreitet in der Produktionspalette der russischen Firmen der Anteil innovativer Arzneimittel eigener Entwicklung keine 3%. Für die Steigerung dieses Kennwertes ist sorgfältiges Lernen der internationalen Erfahrung sowie ein erhebliches Wachstum der Investitionen erforderlich.

Beispiele für Projekte in der Branche, realisiert in der Asiatisch-Pazifischen Region:

  • Aufbau der pharmazeutischen Produktion (Entwicklung der Produktstrategie, Konzeptprojektierung)
  • Lokalisierung der Produktion fertiger moderner arzneilicher Insulinformen (Auswahl der Maßnahmen staatlicher Unterstützung)